Filter schließen
 
  •  
von bis
 
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Windows Server 2019 User
Windows Server 2019 User
Windows Server 2019 User CAL online kaufen und die Infrastruktur optimieren Windows Server 2019 aus dem Hause Microsoft ist ein funktionsreiches Serverbetriebssystem und bietet zahlreiche Erweiterungen in den Bereichen...
Bereits 787-mal verkauft
ab 16,90 € * 23,49 € *
Zum Produkt
NEU
Windows Server Device CAL 2022
Windows Server 2022 Device CAL
Windows Server 2022 Device CALs kaufen Sie bei uns besonders günstig Bei der Software Windows Server 2022 handelt es sich um ein leistungsstarkes und aktuelles Server-Betriebssystem. Die Variante erschien im Jahr 2021 und bringt viele...
Bereits 6-mal verkauft
ab 27,90 € * 41,90 € *
Zum Produkt
Windows Server 2016 User
Windows Server 2016 User
Windows Server 2016 User CAL online kaufen und einen effektiven Host-Überwachungsdienst nutzen Das Serverbetriebssystem Windows Server 2016 beinhaltet einige neue Funktionen und lässt die IT-Infrastruktur komfortabel optimieren. Dabei...
Bereits 199-mal verkauft
ab 14,90 € * 20,41 € *
Zum Produkt
Windows Server 2019 Device
Windows Server 2019 Device
Windows Server 2019 Device CAL günstig kaufen und die Infrastruktur verbessern Das leistungsstarke Serverbetriebssystem Windows Server 2019 bietet unzählige Erweiterungen in puncto Virtualisierung sowie Integration von Linux Servern,...
Bereits 116-mal verkauft
ab 16,90 € * 24,90 € *
Zum Produkt
Windows Server 2016 Device
Windows Server 2016 Device
Windows Server 2016 Device CAL online kaufen und Geräten einen Zugriff ermöglichen Das Serverbetriebssystem Microsoft Windows Server 2016 dient der Optimierung der IT-Infrastruktur und bietet zahlreiche neue Funktionen. Das System...
Bereits 40-mal verkauft
ab 14,90 € * 20,41 € *
Zum Produkt
Windows Server 2008 Device
Windows Server 2008 Device
Bereits 1-mal verkauft
ab 9,90 € * 15,29 € *
Zum Produkt
Windows Server 2008 User
Windows Server 2008 User
Bereits 1-mal verkauft
ab 9,90 € * 15,29 € *
Zum Produkt
Windows Server 2008 R2 Device
Windows Server 2008 R2 Device
Bereits 1-mal verkauft
ab 9,90 € * 15,29 € *
Zum Produkt
Windows Server 2008 R2 User
Windows Server 2008 R2 User
Bereits 7-mal verkauft
ab 9,90 € * 15,29 € *
Zum Produkt
Windows Server 2012 Device
Windows Server 2012 Device
Bereits 2-mal verkauft
ab 10,90 € * 15,29 € *
Zum Produkt
Windows Server 2012 User
Windows Server 2012 User
Bereits 10-mal verkauft
ab 10,90 € * 15,29 € *
Zum Produkt
Windows Server 2012 R2 Device
Windows Server 2012 R2 Device
Bereits 8-mal verkauft
ab 10,90 € * 15,29 € *
Zum Produkt
1 von 2

Windows Server CAL kaufen - wir bieten ein breit gefächertes Angebot

Microsoft Windows Server ist ein leistungsstarkes und aktuelles Betriebssystem für die Nutzung moderner Server in unterschiedlichen Umgebungen. Vielfältige Features, unter anderem durch speziell angepasste Betriebsmodi oder umfassende Virtualisierungsmöglichkeiten, machen den Windows Server zur beliebten Wahl in vielen unterschiedlichen Umgebungen. Um die Nutzung aller Features zu ermöglichen, benötigen Sie jedoch nicht nur das System an sich, sondern auch die passenden Lizenzen. Aktuelle Windows Server 2022 Device CALs oder Windows Server 2022 User CALs sowie ältere Ausführungen stehen gleichermaßen zur freien Verfügung. Kaufen Sie Ihre User CALs oder Device CALs gerne bei Best Software und profitieren Sie von attraktiven Konditionen sowie einer direkten Verfügbarkeit aller Varianten.

Für die Anwendung sind spezielle Zugriffslizenzen notwendig

"Server" aus der Windows-Familie als Betriebssystem ist schon seit vielen Jahren in vielfältigen Umgebungen und Unternehmen im Einsatz. Möchten Sie die zahlreichen Features und Funktionen verwenden, benötigen Sie allerdings nicht nur die Software an sich, sondern zusätzlich eine Lizenz für den Zugriff. Diese finden Sie unter der Bezeichnung "CAL", die Abkürzung steht für Client Access License.

Sie haben die Möglichkeit, zwischen zwei verschiedenen Varianten zu wählen: Nutzen Sie entweder User CALs oder Device CALs. Beide Lizenzen sprechen eine spezielle Zielgruppe an. Ob Microsoft Windows Server 2012 Device CAL oder Microsoft Windows Server 2012 User CALs, die Lizenz benötigen Sie in allen Varianten der Server-Software.

Die Microsoft Windows Server 2008 User CALs oder auch die neuen Ausführungen eignen sich vor allem dann, wenn der Anwender immer wieder von unterschiedlichen Endgeräten Zugriff auf den Server benötigt. Die Lizenz wird dem jeweiligen Nutzer zugeordnet, nicht einem festen Gerät. Sie haben also vom Desktop-PC, vom Notebook oder sogar vom Tablet aus Zugriff auf den Windows-Server. Der Anwender ist mit der User CAL deutlich flexibler, in der Anschaffung fallen die Microsoft Windows Server 2016 User CALs und alle anderen Varianten auch deutlich teurer aus.

Als Alternative greifen Sie zur Microsoft Windows Server 2008 Device CAL oder alternativ den neueren Ausführungen. Hierbei handelt es sich um das genaue Gegenstück. Die Lizenz wird einem festen Gerät zugeordnet, beispielsweise einem Desktop-PC am Arbeitsplatz. Eine Device CAL lohnt sich beispielsweise dann, wenn mehrere Kollegen im Unternehmen auf einen Rechner Zugriff haben und über diesen den Windows Server verwalten sollen. Die Anschaffung der Device CAL für den Windows Server 2019 oder ältere Varianten fällt deutlich günstiger aus und kann somit unter bestimmten Anforderungen für eine geringe Investition sorgen.

Unser breit gefächertes Sortiment deckt die verschiedenen Bedürfnisse der Kunden erfolgreich ab. Kaufen Sie beispielsweise die Microsoft Windows Server 2019 Device CAL oder die Microsoft Windows Server 2019 User CAL, um direkten Zugriff mit der passenden Lizenz zu erhalten.

Funktionen und Features mit Windows Server

Wer im Unternehmen auf einen Server setzen möchte, benötigt neben der entsprechenden Hardware auch die passende Software. Eine bekannte Variante, beinahe schon der gängige Marktführer, ist das System aus dem Hause Microsoft. Das System basiert in der aktuellen Version auf dem Betriebssystem Windows, ist aber natürlich mit Blick auf die Anforderungen im Server-Alltag optimiert. Deshalb stehen zahlreiche Virtualisierungsoptionen und umfassende Features für die maximale Sicherheit zur Verfügung. Der Anwender profitiert in den Varianten seit 2016 zudem von einer zunehmenden Unterstützung der Arbeit in der Cloud. Dank dieser nutzen Sie noch mehr Rechenleistung und sind zudem besonders flexibel.

Der Entwickler achtet bei der Software auf alltagstaugliche Werkzeuge und eine gleichzeitig einfache Bedienung. Unter anderem profitieren Sie von der Funktion Active Directory. Diese ermöglicht eine einfache Automatisierung in den Bereichen Benutzerdaten, Sicherheit und verteilten Ressourcen und übernimmt die Verwaltung. Sie sparen somit sehr viel Zeit und Aufwand im Alltag. Ebenfalls absolut praktisch ist der Server Manager. Hierbei handelt es sich um ein spezielles Dienstprogramm, welches Sie für die Verwaltung von Serverrollen oder zur Durchführung von Konfigurationsänderungen verwenden. Diese Schritte funktionieren nicht nur an lokalen Rechnern, sondern ebenfalls besonders bequem über den Remote Zugriff.

Die Entwicklung des Windows Servers der vergangenen Jahre

Das Programm Server aus der Familie Windows ist als praktisches Betriebssystem für den Serverbetrieb bereits seit vielen Jahren verfügbar und definitiv keine neue Entwicklung. Die erste und ursprüngliche Variante stammt aus dem Jahr 1994, damals veröffentlichte der Entwickler die Software unter der Bezeichnung "Windows NT 3.1 Erweiterter Server". Mit den Jahren kamen immer neue Features hinzu, Microsoft brachte das System regelmäßig auf den neuesten Stand. Bis heute hat sich dies nicht geändert, weiterhin erscheinen immer wieder neue Updates. Schnell brachte Microsoft zudem den Fokus auf die Leistung und optimierte die Performance deutlich.

Unter der heute bekannten Bezeichnung erschien die Software erstmals im Jahr 2003. Windows Server 2003 war die erste Variante. Neue Serverrollen und vier unterschiedliche Editionen zeichnen die erste Ausführung aus. Mit Server 2008 brachte Microsoft wegweisende Features in die Software mit ein. Der Anwender kann sich nun beispielsweise Hyper-V-Virtualisierungssoftware verlassen oder auf die Version Server Core verlassen, die vor allem auf älterer Hardware für eine sehr gute Performance sorgen kann.

Die aktuelle Version Windows Server 2019 erscheint im modernen Gewand und basiert auf dem Windows 10 Betriebssystem. Microsoft setzt in dieser Variante die Entwicklung der Virtualisierung fort und bringt diese auf ein neues Level. Die Unterstützung für den Dienst Azure und die Verbesserung der Container-Technologie stehen zusätzlich im Mittelpunkt. Durch die Integration der Windows Defender Advanced Threat Protection erhöht Microsoft mit der aktuellen Server-Version deutlich die Sicherheit im Alltag.

Profitieren Sie von einer Vielfalt der Windows Server CALs

Mit einer breit gefächerten Auswahl der Software aus dem Hause Microsoft stehen wir für Sie zur Verfügung. Durch die jahrelange Verfügbarkeit des Servers fällt die generelle Auswahl bereits breit gefächert aus. Ob der Windows Server 2016 als ältere Ausführung oder doch lieber die aktuelle Version Windows Server 2022, Sie haben die freie Auswahl. Selbstverständlich finden Sie nicht nur die Software an sich, sondern können sehr gerne auch Windows Server CALs kaufen. Mithilfe der direkten Verfügbarkeit nutzen Sie Ihre User CALs oder Device CALs sofort und der direkten Arbeit steht nichts mehr im Wege.

Die Microsoft Windows Server 2016 Device CAL oder die Microsoft Windows Server 2016 User CAL können Sie mit der aktuellen Variante nicht mehr verwenden, dies gilt für alle drei Ausführungen. Wählen Sie zwischen den Editionen Essentials, Standards und Datacenter, um den individuellen Bedarf zu erfüllen. Vor allem im Bereich der Leistungsfähigkeit und der Virtualisierung unterscheiden sich die einzelnen Editionen deutlich. Mit der Standard-Ausführung können Sie beispielsweise maximal zwei virtuelle Maschinen oder Container verwenden, deutlich effizienter agieren Sie mit der Datacenter-Variante. Diese setzt Ihnen in diesem Bereich keine Limitierung. Die Essentials-Version verfügt zudem über weniger Features, auf den Application Server, die AD Federation Services und die Remote Desktop Services müssen Sie hier verzichten.

Windows Server CAL kaufen - wir bieten ein breit gefächertes Angebot Microsoft Windows Server ist ein leistungsstarkes und aktuelles Betriebssystem für die Nutzung moderner Server in... mehr erfahren »
Fenster schließen

Windows Server CAL kaufen - wir bieten ein breit gefächertes Angebot

Microsoft Windows Server ist ein leistungsstarkes und aktuelles Betriebssystem für die Nutzung moderner Server in unterschiedlichen Umgebungen. Vielfältige Features, unter anderem durch speziell angepasste Betriebsmodi oder umfassende Virtualisierungsmöglichkeiten, machen den Windows Server zur beliebten Wahl in vielen unterschiedlichen Umgebungen. Um die Nutzung aller Features zu ermöglichen, benötigen Sie jedoch nicht nur das System an sich, sondern auch die passenden Lizenzen. Aktuelle Windows Server 2022 Device CALs oder Windows Server 2022 User CALs sowie ältere Ausführungen stehen gleichermaßen zur freien Verfügung. Kaufen Sie Ihre User CALs oder Device CALs gerne bei Best Software und profitieren Sie von attraktiven Konditionen sowie einer direkten Verfügbarkeit aller Varianten.

Für die Anwendung sind spezielle Zugriffslizenzen notwendig

"Server" aus der Windows-Familie als Betriebssystem ist schon seit vielen Jahren in vielfältigen Umgebungen und Unternehmen im Einsatz. Möchten Sie die zahlreichen Features und Funktionen verwenden, benötigen Sie allerdings nicht nur die Software an sich, sondern zusätzlich eine Lizenz für den Zugriff. Diese finden Sie unter der Bezeichnung "CAL", die Abkürzung steht für Client Access License.

Sie haben die Möglichkeit, zwischen zwei verschiedenen Varianten zu wählen: Nutzen Sie entweder User CALs oder Device CALs. Beide Lizenzen sprechen eine spezielle Zielgruppe an. Ob Microsoft Windows Server 2012 Device CAL oder Microsoft Windows Server 2012 User CALs, die Lizenz benötigen Sie in allen Varianten der Server-Software.

Die Microsoft Windows Server 2008 User CALs oder auch die neuen Ausführungen eignen sich vor allem dann, wenn der Anwender immer wieder von unterschiedlichen Endgeräten Zugriff auf den Server benötigt. Die Lizenz wird dem jeweiligen Nutzer zugeordnet, nicht einem festen Gerät. Sie haben also vom Desktop-PC, vom Notebook oder sogar vom Tablet aus Zugriff auf den Windows-Server. Der Anwender ist mit der User CAL deutlich flexibler, in der Anschaffung fallen die Microsoft Windows Server 2016 User CALs und alle anderen Varianten auch deutlich teurer aus.

Als Alternative greifen Sie zur Microsoft Windows Server 2008 Device CAL oder alternativ den neueren Ausführungen. Hierbei handelt es sich um das genaue Gegenstück. Die Lizenz wird einem festen Gerät zugeordnet, beispielsweise einem Desktop-PC am Arbeitsplatz. Eine Device CAL lohnt sich beispielsweise dann, wenn mehrere Kollegen im Unternehmen auf einen Rechner Zugriff haben und über diesen den Windows Server verwalten sollen. Die Anschaffung der Device CAL für den Windows Server 2019 oder ältere Varianten fällt deutlich günstiger aus und kann somit unter bestimmten Anforderungen für eine geringe Investition sorgen.

Unser breit gefächertes Sortiment deckt die verschiedenen Bedürfnisse der Kunden erfolgreich ab. Kaufen Sie beispielsweise die Microsoft Windows Server 2019 Device CAL oder die Microsoft Windows Server 2019 User CAL, um direkten Zugriff mit der passenden Lizenz zu erhalten.

Funktionen und Features mit Windows Server

Wer im Unternehmen auf einen Server setzen möchte, benötigt neben der entsprechenden Hardware auch die passende Software. Eine bekannte Variante, beinahe schon der gängige Marktführer, ist das System aus dem Hause Microsoft. Das System basiert in der aktuellen Version auf dem Betriebssystem Windows, ist aber natürlich mit Blick auf die Anforderungen im Server-Alltag optimiert. Deshalb stehen zahlreiche Virtualisierungsoptionen und umfassende Features für die maximale Sicherheit zur Verfügung. Der Anwender profitiert in den Varianten seit 2016 zudem von einer zunehmenden Unterstützung der Arbeit in der Cloud. Dank dieser nutzen Sie noch mehr Rechenleistung und sind zudem besonders flexibel.

Der Entwickler achtet bei der Software auf alltagstaugliche Werkzeuge und eine gleichzeitig einfache Bedienung. Unter anderem profitieren Sie von der Funktion Active Directory. Diese ermöglicht eine einfache Automatisierung in den Bereichen Benutzerdaten, Sicherheit und verteilten Ressourcen und übernimmt die Verwaltung. Sie sparen somit sehr viel Zeit und Aufwand im Alltag. Ebenfalls absolut praktisch ist der Server Manager. Hierbei handelt es sich um ein spezielles Dienstprogramm, welches Sie für die Verwaltung von Serverrollen oder zur Durchführung von Konfigurationsänderungen verwenden. Diese Schritte funktionieren nicht nur an lokalen Rechnern, sondern ebenfalls besonders bequem über den Remote Zugriff.

Die Entwicklung des Windows Servers der vergangenen Jahre

Das Programm Server aus der Familie Windows ist als praktisches Betriebssystem für den Serverbetrieb bereits seit vielen Jahren verfügbar und definitiv keine neue Entwicklung. Die erste und ursprüngliche Variante stammt aus dem Jahr 1994, damals veröffentlichte der Entwickler die Software unter der Bezeichnung "Windows NT 3.1 Erweiterter Server". Mit den Jahren kamen immer neue Features hinzu, Microsoft brachte das System regelmäßig auf den neuesten Stand. Bis heute hat sich dies nicht geändert, weiterhin erscheinen immer wieder neue Updates. Schnell brachte Microsoft zudem den Fokus auf die Leistung und optimierte die Performance deutlich.

Unter der heute bekannten Bezeichnung erschien die Software erstmals im Jahr 2003. Windows Server 2003 war die erste Variante. Neue Serverrollen und vier unterschiedliche Editionen zeichnen die erste Ausführung aus. Mit Server 2008 brachte Microsoft wegweisende Features in die Software mit ein. Der Anwender kann sich nun beispielsweise Hyper-V-Virtualisierungssoftware verlassen oder auf die Version Server Core verlassen, die vor allem auf älterer Hardware für eine sehr gute Performance sorgen kann.

Die aktuelle Version Windows Server 2019 erscheint im modernen Gewand und basiert auf dem Windows 10 Betriebssystem. Microsoft setzt in dieser Variante die Entwicklung der Virtualisierung fort und bringt diese auf ein neues Level. Die Unterstützung für den Dienst Azure und die Verbesserung der Container-Technologie stehen zusätzlich im Mittelpunkt. Durch die Integration der Windows Defender Advanced Threat Protection erhöht Microsoft mit der aktuellen Server-Version deutlich die Sicherheit im Alltag.

Profitieren Sie von einer Vielfalt der Windows Server CALs

Mit einer breit gefächerten Auswahl der Software aus dem Hause Microsoft stehen wir für Sie zur Verfügung. Durch die jahrelange Verfügbarkeit des Servers fällt die generelle Auswahl bereits breit gefächert aus. Ob der Windows Server 2016 als ältere Ausführung oder doch lieber die aktuelle Version Windows Server 2022, Sie haben die freie Auswahl. Selbstverständlich finden Sie nicht nur die Software an sich, sondern können sehr gerne auch Windows Server CALs kaufen. Mithilfe der direkten Verfügbarkeit nutzen Sie Ihre User CALs oder Device CALs sofort und der direkten Arbeit steht nichts mehr im Wege.

Die Microsoft Windows Server 2016 Device CAL oder die Microsoft Windows Server 2016 User CAL können Sie mit der aktuellen Variante nicht mehr verwenden, dies gilt für alle drei Ausführungen. Wählen Sie zwischen den Editionen Essentials, Standards und Datacenter, um den individuellen Bedarf zu erfüllen. Vor allem im Bereich der Leistungsfähigkeit und der Virtualisierung unterscheiden sich die einzelnen Editionen deutlich. Mit der Standard-Ausführung können Sie beispielsweise maximal zwei virtuelle Maschinen oder Container verwenden, deutlich effizienter agieren Sie mit der Datacenter-Variante. Diese setzt Ihnen in diesem Bereich keine Limitierung. Die Essentials-Version verfügt zudem über weniger Features, auf den Application Server, die AD Federation Services und die Remote Desktop Services müssen Sie hier verzichten.

Zuletzt angesehen